Grußwort zum Jubiläum des Spielmannszuges

Der stellvertretende Gemeindeverbandsvorsitzende der CDU Heiden Karl-Heinz Voßkamp gratuliert dem Spielmannszug zu seinem Jubiläum:

Liebe Mitglieder des Spielmannszugs, 
Liebe Freundinnen und Freunde,
meine sehr geehrten Damen und Herren,
liebe Festgäste!

Ich habe genau fünf Minuten für mein Grußwort. Damit hätte ich genau eine Minute Zeit, um zwanzig Jahre Spielmannszuggeschichte aufzubereiten. Ein historischer Abriss über euer Wirken ist an dieser Stelle also überhaupt nicht möglich. 

Daher konzentriere ich mich auf das, was in fünf Minuten machbar ist: Euch zu danken! Das kann ich ziemlich gut: Schließlich bin ich rund fünfzig Jahre in eurem Windschatten durch Heiden marschiert.

Allerdings stehe ich heute nicht als Vertreter der Musikkapelle Heiden hier, sondern spreche für den CDU-Gemeindeverband Heiden. Der tagt übrigens seit gestern und noch bis heute Abend in Neukirchen-Vlyun. Eine Klausurtagung, die schon lange geplant war. Aber von allen Vorstands- und Fraktionsmitgliedern darf ich euch die herzlichsten Glückwünsche zu eurem besonderen Jubiläum übermitteln und euch im Anschluss eine Glückwunschkarte überreichen.

Wer seit 100 Jahren unser Dorfleben durch Musik bereichert, der hat allerdings nicht nur Dank, sondern darüber hinaus Anerkennung und Respekt verdient. Denn einhundert Jahre Vereinsgeschichte bedeuten auch, dass ihr seit einem Jahrhundert eindrucksvoll ehrenamtliches Engagement vorbildlich lebt. Ein Engagement, das gerade in der heutigen Zeit alles andere als selbstverständlich ist. 

Ihr bildet Kinder und Jugendliche aus, ihr bereichert das kommunale Leben und ihr seid (akustische) Botschafter unserer Gemeinde Heiden weit über die Ortsgrenzen hinaus. Dass ihr darüber hinaus über umfangreiches Organisationstalent verfügt, das wird nicht nur im Rahmen dieser Festtage deutlich. Das habt ihr auch bewiesen, als ihr in diesem Jahr einen perfekt organisierten Grenzland-Pokalwettstreit in unserer Westmünsterlandhalle über die Bühne gebracht habt. Von Vereinen wie dem Spielmannszug, die selbst die Ärmel hochkrempeln und einen Beitrag für gelebte Gemeinschaft leisten, lebt eine Kommune. Sie machen eine Kommune erst lebens- und liebenswert. Dafür darf ich euch ganz herzlich danken. 

Dieser Dank ist verbunden mit den besten Wünschen für eure Zukunft. Und wenn ich mich hier umschaue, dann stelle ich fest, dass euch darum nicht bange sein muss. Man kann dies auch das Glück des Tüchtigen nennen. Euch allen wünsche ich noch einen wunderschönen Festverlauf und danke für die Einladung.

Karl- Heinz Voßkamp
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben